„Whiteout“ in Ummern

Der Winter in Norddeutschland kommt dieses Jahr unerwartet früh. Schon vor Weihnachten rieseln die ersten Flocken und bei Temperaturen von knapp -10 Grad Celsius verwandelt sich die Natur trotz dichten Nebels in eine traumhafte Winterlandschaft.


Ein Baum im Nebel, von Raureif überzogen.

Hier macht der Nebel das Motiv. Bei Sichtweiten von nur wenigen Metern hebt sich der Baum jetzt gut vom Hintergrund ab, während dieser komplett im Nebel verschwindet.


Selbst an kleinsten Grashalmen haben sich tolle Eiskristalle gebildet.


Aber auch der Blick in die Pfützen lohnt sich: Hier sind ebenfalls interessante Eisstrukturen entstanden. Und nicht nur das, auf einigen sind sogar winzige Eiskristalle empor gewachsen.


Bleibt nur zu hoffen, dass die weiße Pracht bis Weihnachten hält. Das wäre doch schön, oder?!

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wunder der Natur